Zum Stöbern: Referenzprojekte

Hier finden Sie einen Überblick über mein Lehrangebot sowie meine Forschungsaktivitäten. Sie können auch stöbern, was ich bisher mit wem für Projekte gemacht habe.

Bildungsangebote

In den vergangenen Jahren war ich vielfach und vielseitig mit Weiterbildungen (Vorträgen, Seminaren, Trainings etc.) betraut. Zudem war ich bei Fachkonferenzen im Rahmen von „instructional courses“ geladen.

Meine Hauptauftraggeber*innen
  • Fern FH-Wiener Neustadt: Lehrgang Evaluation im Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich; Bachelorstudiengang Wirtschaft und Wirtschaftspsychologie; Bachelorstudiengang Aging Service Management
  • Gesellschaft zur Förderung der Kinder- und Jugendneurologie, -psychiatrie, -psychologie und -psychotherapie (kjnp3)
  • Pädagogische Hochschulen in Österreich & Südtirol (Bozen, Campus Baden, Klagenfurt, Graz, Innsbruck, Wien)
  • Universität Wien, Arbeitsbereich Bildungspsychologie und Evaluation
  • Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmed Vienna)
  • Virtuelle Pädagogische Hochschule Burgenland
Beispiele für Seminare und Vorträge

Themenbereich Evaluierung:

  • Einführung in das Thema Evaluation
  • Evaluationsansätze und -modelle
  • Begleitung von Praxisprojekten

Themenbereich Implementierung:

  • Pre-Workshop und Vortrag auf der 4. Internationale Tagung des Österreichischen Netzwerks für Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung im Hochschulbereich

Themenbereich Förderung von Lebenslangem Lernen:

  • Motivationsförderung bei Schüler*innen der Primar- und Sekundarstufe
  • Förderung von eigenständigem Lernen bei Kindern und Jugendlichen
  • Förderung von hochbegabten Kindern und Jugendlichen (im Rahmen der ECHA Ausbildungen)
  • Förderung von Kompetenzen des Selbstmanagements und Teambuilding bei Studierenden
Beispiele für Lehrgänge (Durchführung)
  • Förderung von Lebenslangen Lernen: TALK – Trainingsprogramm zum Aufbau von LehrerInnen-Kompetenzen zur Förderung von Bildungsmotivation und Lebenslangem Lernen (3-semestriger Lehrgang; Universität Wien; Projekt im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Kunst und Kultur)
  • Förderung von Genderkompetenzen: REFLECT – ein Training zur Förderung von Genderkompetenzen von Lehrpersonen (2-semestriger Lehrgang; Universität Wien; Projekt im Auftrag des Bundesministeriusm für Unterricht, Kunst und Kultur; Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz; Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie; Bundesministerin für Frauen und Öffentlichen Dienst)
  • Lehrgang Motivationsförderung bei „schwierigen“ Jugendlichen (6 Module; Kjnp3)
  • Capacity Building: Workshops und Trainings zur Adaptierung und Implementierung des Strengthening Families Programs für Promente: kinder jugend und familie (kjnp3)

 

Ich stehe Ihnen auch gerne als Vortagende, Trainerin oder Lehrende zur Verfügung. Ich entwickle auch gerne gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Trainings- und Weiterbildungsangebote, setze diese mit Ihnen um bzw. stelle ein kompetentes Team an Referent*innen für Sie zusammen. Vereinbaren Sie einfach einen Gesprächstermin mit mir!

Forschungsarbeiten

Die inhaltlichen Schwerpunkte meiner Forschungsaktivitäten liegen in folgenden Themenbereichen:

  • Evaluation von komplexen Projekten im Bildungs- und Gesundheitsbereich
  • Evaluation von niederschwelligen Maßnahmen
  • Implementierung von Programmen und Initiativen
  • Bildungspsychologische Themen (z.B. Lebenslanges Lernen, Motivations- und Selbstregulationsförderung, Gender, Begabung)
  • Förderung von psychischer Gesundheit/ Mental Health

Die Resultate meiner Forschungsarbeiten finden sich in Publikationen und bei Tagungsbeiträgen wieder. Hier finden Sie zum Download meine Publikationsliste sowie eine Liste ausgewählter Forschungsarbeiten, die ich im Rahmen meiner Tätigkeit an der Universität Wien und bei promente: forschung und darüber hinaus erstellt habe.

Evaluation und Organisationsentwicklung

Sie finden hier eine Auswahl an angewandten Forschungsprojekten, bei denen ich als Evaluatorin oder Beraterin tätig war bzw. noch bin. Der Großteil dieser Aufträge habe ich gemeinsam mit Kolleg*innen durchgeführt, die die Institute / Vereine leiten oder hier Mitglied sind.

Meine Hauptauftraggeber*innen
  • I.S.O. – Institut für Systemische Organisationsforschung
    • Evaluierungsprojekt für den Hauptverband der Sozialversicherungen
    • Evaluierungsprojekte für den Fonds Gesundes Österreich
    • Evaluierungsprojekt für das iff (Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung, Institut für Palliative Care und OrganisationsEthik)
  • Education Cooperation Evaluation, Universität Wien:
    • Beratungsprojekte für die Gematik (Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Deutschland)
    • Evaluationsprojekt für das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
  • Dynamic Balancing Consulting: Evaluationsprojekt für die Arbeiterkammer Niederösterreich
  • Gesellschaft zur Förderung der Kinder- und Jugendneurologie, -psychiatrie, -psychologie und -psychotherapie (kjnp3): Evaluationsprojekte für die Evaluierung von Lehrgängen, Unterstützung bei der Rezertifizierung
Ausgewählte Projekte
  • Evaluation des Managementtrainings der promente gruppe in kärnten (Laufzeit: 2019-2020: Laufzeit: 2016-2017)
  • Evaluation der österreichischen ArbeitnehmerInnenschutzstrategie 2014-2020 (ÖAS) (Laufzeit: 2015-2020)
  • Evaluation des Konzepts zur öffentlichen Förderung der Selbsthilfe (Laufzeit: 2018-2020)
  • Evaluation der österreichischen Tabakpräventioninitiative (Laufzeit: 2015-2019)
  • Evaluation der Betriebsräteakademie der AK Niederösterreich (Laufzeit: 2014-2019)
  • Beratung für die Wissenschaftliche Evaluation der Einführung der Gesundheitskarte – ORS1, OSP2.1 (Laufzeit: 2014-2018)
  • Evaluierung des Projekts „Demenzfreundliche Apotheke in Salzburg“ (Laufzeit: 2016-2017)
  • Prospektive Evaluierung der Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebote des FGÖ (Laufzeit: 2016)

Evaluationen können einen hilfreichen Beitrag zur Reflexion fachlichen Handelns leisten und bei der Weiterentwicklung von Angebote unterstützen. Sollten Sie Interesse an einer fundierten Mithilfe bei einem eigenen Evaluationsvorhaben oder einer Beratung haben, können Sie sich gerne an mich wenden. Vereinbaren Sie einfach einen Gesprächstermin mit mir!

Konzepte, Einreichungen, Implementierungen

Sie finden hier eine Auswahl an Konzepten (Evaluierungs- und Weiterbildungskonzepte), bei denen ich in den vergangenen 10 Jahren bei der Entwicklung und Einreichung beteiligt war (federführend bzw. mitbeteiligt). Die aufgelisteten Konzepte wurden alle umgesetzt.

Im Rahmen meiner Anstellungen an der Vetmed Vienna, der Universität Wien und bei promente forschung war ich an der Implementierung von mehrjährigen Großprojekten beteiligt. Ich habe hierbei Erkenntnisse aus der Implementierungsforschung in die Praxis umsetzen können.

Meine Hauptauftraggeber*innen
  • Education Cooperation Evaluation, Universität Wien:
    • AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt)
    • Gematik (Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Deutschland)
    • Rainmans Home
  • Gesellschaft zur Förderung der Kinder- und Jugendneurologie, -psychiatrie, -psychologie und -psychotherapie (kjnp3)
  • Promente forschung
  • Universität Wien, Arbeitsbereich Bildungspsychologie und Evaluation
  • Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmed Vienna)
Ausgewählte Evaluierungskonzepte
  • Evaluationskonzept für die Wissenschaftliche Evaluation der Einführung der Gesundheitskarte – OPS2.1 (Laufzeit: 2017-2018)
  • Evaluationskonzept für „Rainmans Home“ (Laufzeit: 2012-2015)
  • Evaluationskonzept für die „Förderreha“ von Promente Kärnten (Laufzeit: 2014)
  • Evaluationskonzept zur Durchführung einer wissenschaftlichen Evaluation bei der Gematik (Laufzeit: 2013)
  • Darstellung eines allgemeinen integrativen Baukastensystem für Evaluationen im Präventionsbereich der AUVA und dessen Anwendung auf das Projekt „Handverletzungen“ (Laufzeit: 2013)
  • Erarbeitung einer Strategie für die Evaluation von Präventionsmaßnahmen der AUVA (Laufzeit: 2012)
Ausgewählte Weiterbildungskonzepte
  • Entwicklung eines Trainingskonzepts: Ein Managementtraining für das mittlere Management in der Sozialwirtschaft (Laufzeit: 2013-2014; Adaptierung: 2018-2019)
  • Entwicklung eines Trainingskonzepts für Betreuer*innen, die mit Jugendlichen arbeiten: Motivationsförderung von „schwierigen“ Jugendlichen (Laufzeit: 2014-2015)
  • Entwicklung eines zweisemestrigen Lehrgangs für die Sekundarstufe I: REFLECT – ein Training zur Förderung von Genderkompetenzen von Lehrpersonen (Laufzeit: 2010-2011)
  • Entwicklung eines dreisemestrigen Lehrgangs für die Sekundarstufe I: TALK – Trainingsprogramm zum Aufbau von LehrerInnen-Kompetenzen zur Förderung von Bildungsmotivation und Lebenslangem Lernen (Laufzeit: 2005-2007)
Implementierung
  • European Toolkit for Internal Quality Management in Competence-Based Higher Education (Laufzeit: 2017-2018; Koordination des Erasmus+ Projekt & Implementierungsbegleitung an der Vetmed Vienna)
  • Implementierung von Projekten zum Thema Gender in österreichischen Schulen im Sekundarbereich (Laufzeit: 2010-2012; Implementierungsbegleitung)
  • Implementierung von Projekten zum Lebenslangen Lernen mit SchülerInnen in österreichischen Schulen im Sekundarbereich (Laufzeit: 2005-2008; Implementierungsbegleitung)
  • Adaptierung des Fostering Changes Programs für Promente: kinder jugend und familie (Adaptierungs- und Implementierungsbegleitung)

Sollten Sie Ideen für Evaluierungs- oder Weiterbildungskonzepte haben und für diese eine Beratung oder eine Realisierungspartnerin suchen, können Sie sich gerne an mich wenden. Gerne unterstütze ich Sie auch bei der Implementierung von Großprojekten.

Hier finden Sie einen Überblick über mein Lehrangebot sowie meine Forschungsaktivitäten. Sie können auch stöbern, was ich bisher mit wem für Projekte gemacht habe.

Bildungsangebote

In den vergangenen Jahren war ich vielfach und vielseitig mit Weiterbildungen (Vorträgen, Seminaren, Trainings etc.) betraut. Zudem war ich bei Fachkonferenzen im Rahmen von „instructional courses“ geladen.

Meine Hauptauftraggeber*innen
  • Fern FH-Wiener Neustadt: Lehrgang Evaluation im Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich; Bachelorstudiengang Wirtschaft und Wirtschaftspsychologie; Bachelorstudiengang Aging Service Management
  • Gesellschaft zur Förderung der Kinder- und Jugendneurologie, -psychiatrie, -psychologie und -psychotherapie (kjnp3)
  • Pädagogische Hochschulen in Österreich & Südtirol (Bozen, Campus Baden, Klagenfurt, Graz, Innsbruck, Wien)
  • Universität Wien, Arbeitsbereich Bildungspsychologie und Evaluation
  • Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmed Vienna)
  • Virtuelle Pädagogische Hochschule Burgenland
Beispiele für Seminare und Vorträge

Themenbereich Evaluierung:

  • Einführung in das Thema Evaluation
  • Evaluationsansätze und -modelle
  • Begleitung von Praxisprojekten

Themenbereich Implementierung:

  • Pre-Workshop und Vortrag auf der 4. Internationale Tagung des Österreichischen Netzwerks für Qualitätsmanagement und Qualitätsentwicklung im Hochschulbereich

Themenbereich Förderung von Lebenslangem Lernen:

  • Motivationsförderung bei Schüler*innen der Primar- und Sekundarstufe
  • Förderung von eigenständigem Lernen bei Kindern und Jugendlichen
  • Förderung von hochbegabten Kindern und Jugendlichen (im Rahmen der ECHA Ausbildungen)
  • Förderung von Kompetenzen des Selbstmanagements und Teambuilding bei Studierenden
Beispiele für Lehrgänge (Durchführung)
  • Förderung von Lebenslangen Lernen: TALK – Trainingsprogramm zum Aufbau von LehrerInnen-Kompetenzen zur Förderung von Bildungsmotivation und Lebenslangem Lernen (3-semestriger Lehrgang; Universität Wien; Projekt im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Kunst und Kultur)
  • Förderung von Genderkompetenzen: REFLECT – ein Training zur Förderung von Genderkompetenzen von Lehrpersonen (2-semestriger Lehrgang; Universität Wien; Projekt im Auftrag des Bundesministeriusm für Unterricht, Kunst und Kultur; Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz; Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie; Bundesministerin für Frauen und Öffentlichen Dienst)
  • Lehrgang Motivationsförderung bei „schwierigen“ Jugendlichen (6 Module; Kjnp3)
  • Capacity Building: Workshops und Trainings zur Adaptierung und Implementierung des Strengthening Families Programs für Promente: kinder jugend und familie (kjnp3)

 

Ich stehe Ihnen auch gerne als Vortagende, Trainerin oder Lehrende zur Verfügung. Ich entwickle auch gerne gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Trainings- und Weiterbildungsangebote, setze diese mit Ihnen um bzw. stelle ein kompetentes Team an Referent*innen für Sie zusammen. Vereinbaren Sie einfach einen Gesprächstermin mit mir!

Forschungsarbeiten

Die inhaltlichen Schwerpunkte meiner Forschungsaktivitäten liegen in folgenden Themenbereichen:

  • Evaluation von komplexen Projekten im Bildungs- und Gesundheitsbereich
  • Evaluation von niederschwelligen Maßnahmen
  • Implementierung von Programmen und Initiativen
  • Bildungspsychologische Themen (z.B. Lebenslanges Lernen, Motivations- und Selbstregulationsförderung, Gender, Begabung)
  • Förderung von psychischer Gesundheit/ Mental Health

Die Resultate meiner Forschungsarbeiten finden sich in Publikationen und bei Tagungsbeiträgen wieder. Hier finden Sie zum Download meine Publikationsliste sowie eine Liste ausgewählter Forschungsarbeiten, die ich im Rahmen meiner Tätigkeit an der Universität Wien und bei promente: forschung und darüber hinaus erstellt habe.

Evaluation und Organisationsentwicklung

Sie finden hier eine Auswahl an angewandten Forschungsprojekten, bei denen ich als Evaluatorin oder Beraterin tätig war bzw. noch bin. Der Großteil dieser Aufträge habe ich gemeinsam mit Kolleg*innen durchgeführt, die die Institute / Vereine leiten oder hier Mitglied sind.

Meine Hauptauftraggeber*innen
  • I.S.O. – Institut für Systemische Organisationsforschung
    • Evaluierungsprojekt für den Hauptverband der Sozialversicherungen
    • Evaluierungsprojekte für den Fonds Gesundes Österreich
    • Evaluierungsprojekt für das iff (Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung, Institut für Palliative Care und OrganisationsEthik)
  • Education Cooperation Evaluation, Universität Wien:
    • Beratungsprojekte für die Gematik (Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Deutschland)
    • Evaluationsprojekt für das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
  • Dynamic Balancing Consulting: Evaluationsprojekt für die Arbeiterkammer Niederösterreich
  • Gesellschaft zur Förderung der Kinder- und Jugendneurologie, -psychiatrie, -psychologie und -psychotherapie (kjnp3): Evaluationsprojekte für die Evaluierung von Lehrgängen, Unterstützung bei der Rezertifizierung
Ausgewählte Projekte
  • Evaluation des Managementtrainings der promente gruppe in kärnten (Laufzeit: 2019-2020: Laufzeit: 2016-2017)
  • Evaluation der österreichischen ArbeitnehmerInnenschutzstrategie 2014-2020 (ÖAS) (Laufzeit: 2015-2020)
  • Evaluation des Konzepts zur öffentlichen Förderung der Selbsthilfe (Laufzeit: 2018-2020)
  • Evaluation der österreichischen Tabakpräventioninitiative (Laufzeit: 2015-2019)
  • Evaluation der Betriebsräteakademie der AK Niederösterreich (Laufzeit: 2014-2019)
  • Beratung für die Wissenschaftliche Evaluation der Einführung der Gesundheitskarte – ORS1, OSP2.1 (Laufzeit: 2014-2018)
  • Evaluierung des Projekts „Demenzfreundliche Apotheke in Salzburg“ (Laufzeit: 2016-2017)
  • Prospektive Evaluierung der Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebote des FGÖ (Laufzeit: 2016)

Evaluationen können einen hilfreichen Beitrag zur Reflexion fachlichen Handelns leisten und bei der Weiterentwicklung von Angebote unterstützen. Sollten Sie Interesse an einer fundierten Mithilfe bei einem eigenen Evaluationsvorhaben oder einer Beratung haben, können Sie sich gerne an mich wenden. Vereinbaren Sie einfach einen Gesprächstermin mit mir!

Konzepte, Einreichungen, Implementierungen

Sie finden hier eine Auswahl an Konzepten (Evaluierungs- und Weiterbildungskonzepte), bei denen ich in den vergangenen 10 Jahren bei der Entwicklung und Einreichung beteiligt war (federführend bzw. mitbeteiligt). Die aufgelisteten Konzepte wurden alle umgesetzt.

Im Rahmen meiner Anstellungen an der Vetmed Vienna, der Universität Wien und bei promente forschung war ich an der Implementierung von mehrjährigen Großprojekten beteiligt. Ich habe hierbei Erkenntnisse aus der Implementierungsforschung in die Praxis umsetzen können.

Meine Hauptauftraggeber*innen
  • Education Cooperation Evaluation, Universität Wien:
    • AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt)
    • Gematik (Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Deutschland)
    • Rainmans Home
  • Gesellschaft zur Förderung der Kinder- und Jugendneurologie, -psychiatrie, -psychologie und -psychotherapie (kjnp3)
  • Promente forschung
  • Universität Wien, Arbeitsbereich Bildungspsychologie und Evaluation
  • Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmed Vienna)
Ausgewählte Evaluierungskonzepte
  • Evaluationskonzept für die Wissenschaftliche Evaluation der Einführung der Gesundheitskarte – OPS2.1 (Laufzeit: 2017-2018)
  • Evaluationskonzept für „Rainmans Home“ (Laufzeit: 2012-2015)
  • Evaluationskonzept für die „Förderreha“ von Promente Kärnten (Laufzeit: 2014)
  • Evaluationskonzept zur Durchführung einer wissenschaftlichen Evaluation bei der Gematik (Laufzeit: 2013)
  • Darstellung eines allgemeinen integrativen Baukastensystem für Evaluationen im Präventionsbereich der AUVA und dessen Anwendung auf das Projekt „Handverletzungen“ (Laufzeit: 2013)
  • Erarbeitung einer Strategie für die Evaluation von Präventionsmaßnahmen der AUVA (Laufzeit: 2012)
Ausgewählte Weiterbildungskonzepte
  • Entwicklung eines Trainingskonzepts: Ein Managementtraining für das mittlere Management in der Sozialwirtschaft (Laufzeit: 2013-2014; Adaptierung: 2018-2019)
  • Entwicklung eines Trainingskonzepts für Betreuer*innen, die mit Jugendlichen arbeiten: Motivationsförderung von „schwierigen“ Jugendlichen (Laufzeit: 2014-2015)
  • Entwicklung eines zweisemestrigen Lehrgangs für die Sekundarstufe I: REFLECT – ein Training zur Förderung von Genderkompetenzen von Lehrpersonen (Laufzeit: 2010-2011)
  • Entwicklung eines dreisemestrigen Lehrgangs für die Sekundarstufe I: TALK – Trainingsprogramm zum Aufbau von LehrerInnen-Kompetenzen zur Förderung von Bildungsmotivation und Lebenslangem Lernen (Laufzeit: 2005-2007)
Implementierung
  • European Toolkit for Internal Quality Management in Competence-Based Higher Education (Laufzeit: 2017-2018; Koordination des Erasmus+ Projekt & Implementierungsbegleitung an der Vetmed Vienna)
  • Implementierung von Projekten zum Thema Gender in österreichischen Schulen im Sekundarbereich (Laufzeit: 2010-2012; Implementierungsbegleitung)
  • Implementierung von Projekten zum Lebenslangen Lernen mit SchülerInnen in österreichischen Schulen im Sekundarbereich (Laufzeit: 2005-2008; Implementierungsbegleitung)
  • Adaptierung des Fostering Changes Programs für Promente: kinder jugend und familie (Adaptierungs- und Implementierungsbegleitung)

Sollten Sie Ideen für Evaluierungs- oder Weiterbildungskonzepte haben und für diese eine Beratung oder eine Realisierungspartnerin suchen, können Sie sich gerne an mich wenden. Gerne unterstütze ich Sie auch bei der Implementierung von Großprojekten.